Archiv für Februar 2008

die geilste

Meldung seit Menschengedenken! Wahnsinn dieses neue Vista!!!!! Was zur Hölle will die Lautstärkeregelung vom Internet??? Neue mp3s runterladen oder was?

mannMannnmann

Saalschutz Tour

So, jetzt komme ich endlich mal dazu einen kleinen Tourabriss über die Odyssee mit Saalschutz zu verfassen. Wenn ihr das Ding gelsen habt, könnt ihr in etwa nachvollziehen, warum das so lange gedauert hat. Ich musste die vielen, unserer Kultur so fremden Eindrücke erstmal verarbeiten, um nicht vollends einen an der Mattscheibe zu kriegen.
Aber der Reihe nach:

16.1. Zürich

Na das geht ja gut los!
Nachdem ich mit dem Zug nach Zürich gefahren bin und dabei Zelda durchgedaddelt hab, werde ich herzlich von Bruno in Empfang genommen und gleich zu unserem Tourbus für die nächste Woche gelotst. Das Gefährt ist der ÜBERHAMMER! Matt-schwarz lakiert mit der Rolle! Ein Traum von einem Auto. Überall Beulen und Rostflecken! GEIL! denk ich und mach mir einen schönen Abend im Kinoin Zürich. Dajeeling Limited. Geiler Film, geiler Anfang für die Tour, bin bei super leuten, alles spitze!

17.1. Freiburg-White Rabbit

Bei der Abfahrt setzen wir ein paar Industrieanlagen in Brand und hauen dann schnell ab.


„huiuiui wie das brennt, alter! Geil, ne!?“ sagt bruno nachdem er eine Fabrik in Brand gesetzt hat.
Lucretia, Saalschutz Technkerin und Rockerbraut freu sich über das Feuer und denk: „Endlich mal mit normalen Leuten unterwegs. Sonst immer nur Orchestermischen! Langweilig!“

Das Konzert in Freiburg ist Super! Die Leute sind am Start, der Laden ist neu und sieht echt gut aus.
Der Soundcheck von Saalschutz dauert nur drei Stunden! Ich brauch zum Glück immer nur so 15 Minuten, deshalb mach ich mir auch keine Sorgen, dass zeitlich was schiefgehen könnte. Auf dem Weg zu unserem Esen stossen wir auf unüberwindbare Hindernisse! Unsere Karre steckt in der Tiefgarage fest! Geile Sache, nicht nur das wir Angst haben müssen, dass bei den steilen Abhängen dadrin unser Auspuff abreisst – nein – jetzt sitzen wir auch noch richtig dick fest in dem Teil!
Zum Glück hab ich Bier dabei und nach einer Stunde werden wir auch schon befreit! Toll! Klappt doch alles! Meine Laune ist auf jeden Fall super und die Saalschützer kann ohnehin nichts erschüttern. Sind ja schliesslich aus der Schweiz und da hat man Stoizismus als Fach in der Grundschule.


Freiburg – mir ist zwar ein bisschen kalt, aber dafür sind die Fans echt spitze!

18.1. Wien-Arena
Was für ein Trip! Ich hätte im Leben nicht dran geglaubt, dass es möglich ist 790km zu einem Konzert zu fahren! Aber irgendwie hats hingehauen! Wahnsinn! Nach dem Konzert in Freiburg machen wir uns gleich morgens um acht oder so auf dem Weg nach München, wo wir dann nur das nötigste Equipment in den Zug schmeissen in Richtung Wien.
In Salzburg steigen wir um, was einigermaßen schwierig ist mit dem ganzen Zeug. Das erfordert eine ganz gute Planung bei 12Minuten Zeit bis zur Abfahrt. Natürlich ist in Salzburg der Aufzug kaputt und wir müssen den ganzen Quatsch zu Fuß auf die anderen Gleise wuchten. Geil!
Hat aber alles irgendwie hingehauen und wir werden in Wien mit einem Bus abgeholt und zur Arena gefahren.
Das Konzert ist für mich mit ein Highlight auf der Tour. Ich war ja schonmal mit ClickClickDecker da, aber diesmal ist es echt noch geiler! Echt super! Auf der großen Bühne gegenüber gibts ein Emo/Screamo Konzert mit ganz vielen Bands. Ich geh rein und werd nicht mehr: Totale Rockshow mit Lichteffekten und allem drum und dran! Hammer!
Ich lach mich kaputt und geh wieder rüber.


Am Bahnhof in München


Screamoband – Name weiss ich nicht – Lustig! – Sänger sehr sexuell körperbetont

Das war ein bisschen zuviel für mich. Ich trinke Jägermeister und geh lieber pennen.

19.1. Augsburg-Schwarzes Schaf
Am nächsten tag das gleiche Ding rückwärts, nur nicht so weit und die Fahrt läuft sehr gut, bis auf das unser Ölmessstab kaputt ist und das heiße Öl auf den Motor läuft. Bei einer Zollkontrolle irgendwo in Bayern werden wir darauf aufmerksam gemacht, dass unser Motor brennt, was kurzzeitig zur Panik führt, aber schnell wieder vergessen ist, da nur Rauch aufsteigt. Also alles Cool. Der Wagen hält!


Trotz widriger Umstände ist die Fahrt nach Augsburg ein Klaks!

Das Konzert in Augsburg ist SPITZE! Als Vorband spielen die MuschiKatzenPuppen aus München. Trash hoch 10, aber gutes Konzept. Letzes Mal in Augsburg fand ich schon gut, aber diesmal wars wirklich richtig richtig super, was wohl vor allem Lucretia zu verdanken ist, die einen echt gnadenlosen Sound hinwurstet. um mal die Fachsprache zu verwenden.

Die neuen Saalschutz Shirts kommen an und verursachen akuten Platzmangel. Saalschutz haben für solche Fälle einige überraschende Lösungen parat!


Wenn kein Platz ist – neuen Stauraum erobern!

21.1. Düsseldorf-Pretty Vacant
Super! Die längste Theke der Welt! Den Laden kenne ich nicht, aber ich bin schnell sehr begeistert! Ist alles super hier und sehr zu empfehlen der Club! PathosFM ist am Start und damit ist der Abend ja bekanntlich immer gelaufen! Läuft alles super und spät abends gehe ich mit Rolf noch einen kleinen zwitschern in einem Irish Pub.
Das ist nicht nur die längste, sondern wohl auch die am frühesten zumachende Theke der Welt! Lächerlich!


Bruno in Düsseldorf

22.1. Marburg-Cafe Trauma
Beim Einladen am nächten Morgen kriegen wir erstmal Ärger mit einem Pizzaheini, weil wir unseren Trash in seine Tonne kloppen wollten. Hatte er kein Bock drauf und schmeisst den ganzen Sack aufs Auto. Sonst gehts aber!


Bild, das überhaupt nicht zum Text paßt

Die Show in Marburg war klasse. Anfangs bei mir noch ein bisschen verhalten, aber spätesten ab der Hälfte war alles großartig und ich freu mich darauf, beim nächsten mal mit Bratze den Laden zu zerlegen. Wir treffen noch ein paar gute Freunde und trinken inner Kneipe noch ein Abschlussbier!
Per SMS kann man übrigens in Marburg eine Herz-Leucht-Installation zum leuchten bringen! ist sehr zu empfehlen. Alle machen dann „OOOOOOHHHHHHHHH“. Kommt super an das ding. kann man hier was drüber lesen. hat mit der heiligen Elisabeth zu tun. Das ist, glaub ich, die Begründerin von so einem Independent Label oder so und ist sehr unterstützenswert. Vielleicht hat sie auch nur irgendeinen Rekord gebrochen in Tauziehen oder so. Weiss ich gerade nicht.

23.1. Kassel -ARM
Kassel sollten eigentlich Krassel heissen, so heftig ist das da! Ich treffe Enter thetainment von MissesNextMatch und Thomas und ach, ganz viele Freunde und Bekannte und es wird ein Super Abend. Leider hatten wir Bruno unterwegs vergessen und waren sehr erstaunt als er uns eine MMS mit folgendem Inhalt zusandte:


Bin in der Lüneburger heide, macht euch nicht die Mühe mich zu suchen, hab keinen Bock mehr!

Na super. Und jetzt? Saalschutz ohne Bruno ist wie Saal ohne Schutz oder andersrum. Wir ihn also angerufen, aber da steht er schon in der Tür und grinst: „hehe. war nur ein witz. hab doch noch bock!“ aber irgendwas schwingt da doch noch seltsames mit in seiner Stimme.

24.1. Hannover- Indiego Glocksee

Nach einem supergeilen Konzert in Hannover läßt er endlich die Katze aus dem Sack: Saalschutz lösen sich auf! Bruno verschlägt es auf die Malediven und Rolf startet eine Karriere als illegaler Schachspieler, der in Einkaufspassagen nichtahnende Touristen abzieht!


Illegal und Spaß dabei! – Rolf von Saalschutz in seinem neuen Beruf

Schweren Herzens verabschieden wir uns in Hannover. Für Saalschutz geht die Tour weiter als wäre nichts gewesen und ich ruhe mich für die nächste Tour drei/vier Tage später aus.
Aber das ist eine andere Geschichte und die kann ich erst schreiben, wenn ich ein paar Fotos von Pathos hab.

Vielen Vielen Dank für die SUPERGEILE TOUR liebe Saalschutz und lieber Jens, von dem ich nach jahrelangem Touren endlich rausgefunden habe, womit er hauptberuflich seine Kohle macht: