Endlich Beef

Nachdem ich nun einige zeit über dem Mist, der im 1000Robota Blog angesprochen wird, gebrütet habe und immer noch nicht so recht weiss ich damit nun anfangen soll, schreibe ich nun hier meine Stellung dazu. Hier, da es mir nach so einen Ding sehr peinlich wäre, mit dieser Band in Verbindung gebracht zu werden, bzw. dort einen Kommentar zu hinterlassen. Ich beziehe mich hier allerdings nur auf die Stelle, die mich als Teil von Bratze betrifft.

Es geht genauer um diese Stelle:

„Ich sag euch, ich mag ja BRATZE genau so wenig wie Olli Schulz Musiker die Musik machen um dir die Kohle zu klauen. Ein auf Gut machen, sowas sagen um Freunde zu gewinnen und dann doch die eigene Pisse trinken oder es wahrscheinlich soga lassen.
Dem zufolge gehört AUDIOLITH nun in die gleiche Kategorie wie Gran Hotel von CLEEF für mich. In die Kategorie schlimmer GEHT NICHT.
Dieser alte Mann von Audiolith ist auch so ein Prachtexemplar, sich über uns beschweren, aber bei unserem Gig Backstage abhängen, man man man, kannste alle in der Pfeife rauchen. Komische Typen, naja nicht mein Problem.“

Ich kann ja verstehen, dass man sich als Provo-band irgendwie von anderen Bands abgrenzen muss, um eine funktionierende Zelle zu bilden und so „Fans“ an sich zu binden, wenn man das nötig hat. Das ist soweit ok. Allerdings denke ich, sollte man sich die kritisierten Bands und Kritikpunkte bitte sorgfältig aussuchen.

Zuerst dachte ich ja, da sei ein Kommafehler im ersten Satz:

„ich mag ja BRATZE genau so wenig wie Olli Schulz Musiker, die Musik machen um dir die Kohle zu klauen.“

dann wäre das ganz völlig in Ordnung und der Autor würde Bratze eben genau so wenig mögen wie Olli Schulz keine Musiker mag, die das nur des Geldes wegen machen. Ok.
Nach reiflicher überlegung gehe ich jetzt aber davon aus, dass dort hinter „Olli Schulz“ ein Punkt fehlt und wir als Bratze beschuldigt werden, Musik lediglich aus finanziellen Grüden zu machen. Das ist genaugenommen der einzige wirkliche Kritikpunkt im Absatz. Dass der Autor Lars Lewerenz nicht mag, weil er bei ihnen im Backstage war und vermutlich (hoffentlich) das Bier leergesoffen hat, ist eine reine Empfindungsfrage und kann hier nicht weiter behandelt werden.

Ich spreche natürlich nur für mich, aber ich denke auch Kevin hat seit unserer Bandgrüdung niemandem Geld geklaut. Das hoffe ich wenigstens und würde sogar meine Hand dafür ins Feuer legen. Übertragen soll das wohl so eine Art Sell-Out Vorwurf sein, der allerdings völlig ins Leere geht. Wir sind von Anfang an sehr intuitiv und mit ganz viel Spass an die Sache rangegangen und konnten gerade am Anfang überhaupt nicht absehen, wie sich das alles entwickeln würde.
Nun ist es so, dass wir einigermassen Erfolg haben, sich die CDs für unsere Verhältnisse (!!) recht gut verkaufen und die Konzerte fantastisch laufen. Das freut uns natürlich sehr und nur dadurch sind wir überhaupt in der Lage, uns auf die Musik zu konzentrieren und ständig neue Musik zu produzieren. Das füllt mich aus und ist meine Berufung, wenn man so will, denn ich will nichts anderes machen.
Allerdings ist es auch mit sehr viel Arbeit verbunden die Sache überhaupt am Laufen zu halten und nicht selten steht man an einem Punkt, an dem man nicht weiss wie es weitergehen soll und man keine Aussicht auf Besserung hat. Aber so ist das wahrscheinlich mit allen Jobs. Alles in allem ist es Arschviel Arbeit und mit jeder Menge Stress, aber natürlich auch Spaß verbunden. Wenn ich es nur auf das Geldverdienen abgesehen hätte, würde ich mir einen anderen Job aussuchen. Vielleicht Pilot oder Maler. oder so. Aber Musik sucht man sich manchmal eben nicht aus.
Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass die Robota noch sehr jung sind, da sie gerade Abitur machen (Kann auch sein, dass sie alt aber doof sind) und noch schön zu Hause bei den Eltern wohnen mit allen Annehmlichkeiten, denn sonst kann ich mir solche Vorwürfe gegen uns nicht erklären. Jeder, der am Anfang versucht, von Musik zu leben, wird bestätigen können, dass es verflucht schwierig ist und oft auch überhaupt nicht funktioniert. Was erklärt, warum so viele Bands aufhören müssen. Aber wenns dann mal einigermassen läuft muss man sich von pubertierenden Möchtegern Provos vollkommen absurde Vorwürfe machen lassen.-

Eigentlich wollte ich ja gar nichts dazu schreiben, weil:
1. meine Platte noch sehr viel Aufmerksamkeit fordert
2. die Captain Capa Scheibe produziert werden will
3. weil Räubehöhle ihre neuen Songs gemischt haben will
und 4. weil ich eigentlich noch Geld zählen wollte. Das mach ich wohl morgen. Dafür brauch ich ein paar Stunden. Uups.

Zu guterletzt rufe ich alle Freunde, Bekannte, Verwandte etc. auf sich ein Bild von der Band zu machen und diese dann zu meiden. Ich finde, sie hätten es verdient.
So, aber so ausführlich schreib ich nicht nochmal wenns Beef gibt.

Nur das beste,
euer Renate


42 Antworten auf “Endlich Beef”


  1. 1 Plemo 05. Februar 2009 um 17:12 Uhr

    Norman, alles völliger Käse. Ich bin Maler, und, habe ich Gled? Nein, aber ich gehe seit neuestem des öfteren welches klauen.

  2. 2 holla 05. Februar 2009 um 17:13 Uhr

    komisch. wenn die eure musik nicht mögen,solln sies halt lassen. jeder wie er möchte. aber echt absurde vorwürfe von wegen geld klauen…
    am besten einfach drüber stehen, brav mit dem kopf nicken und dabei schön das geld weiter zählen ^^

  3. 3 Icke 05. Februar 2009 um 17:36 Uhr

    Naja diese pubertäre gegen alles Gehabe muß nun mal raus. Ach wer die Gagen- und Cateringforderung dieser Band kennt wer hier ans Geld denkt.

  4. 4 hunnö 05. Februar 2009 um 18:01 Uhr

    oh mann norman.. auf was hast du dich da nun eingelassen. die haben doch bestimmt deutsch-lk und diskutieren dich jetzt in grund und boden!

  5. 5 kind 05. Februar 2009 um 18:03 Uhr

    ooh, beef! das ist spaßig.
    das ist jetzt fast so wie diese aggroberlin disst sonstwen nummer. großes tennis!

  6. 6 dertanterenate 05. Februar 2009 um 18:17 Uhr

    @hunnö:
    ich gehe ehrlich gesagt nicht davon aus, dass ich denen aufgrund irgendeiner Argumentation irgendwann mal zustimme. wie soll das gehen? mich würde mal interessieren, ob das die haltung der band ist oder nur von diesem ezzenden anton.
    @plemo: ich war auch mal maler. da hatte ich auch geld.

  7. 7 antonia 05. Februar 2009 um 18:41 Uhr

    1000robota, ihr seid dumm und glatt. reich und sportlich. ihr hängt mit eurem lehrer ab an der bushaltestelle. ihr seid den fluss hinuntergeschwommen. was willt ihr von uns? was wollt ihr?

  8. 8 dertanterenate 05. Februar 2009 um 19:07 Uhr

    womit hast du das denn übersetzen lassen?

  9. 9 kind 05. Februar 2009 um 19:13 Uhr

    ich war noch nie maler und hab ganz viel geld! alles von 1000 robota geklaut!

  10. 10 hunnö 05. Februar 2009 um 19:13 Uhr

    ich war auch mal maler. danach hatte ich kein geld mehr.

  11. 11 Plemo 05. Februar 2009 um 19:15 Uhr

    mit dem übersetzungs robotter 1000 !

  12. 12 me 05. Februar 2009 um 19:17 Uhr

    Ich habe selten so viel gelacht!

  13. 13 Sebastian 05. Februar 2009 um 21:17 Uhr

    Siehste Norman, hätteste mal brav fertig studiert und wärste mal brav Ingenieur geworden, müssteste dich nicht mit solch Pöbel abgeben. Dann würdest du jetzt auch im Geld schwimmen, welches du dir wenigstens im Schweiße deines Angesichts ehrlich verdient hättest.

  14. 14 Plemo 05. Februar 2009 um 21:58 Uhr

    dann würde ihm aber auch die wirtschaftskrise stärker zusetzen. sie ist ja quasi von ingenieuren gemacht.

  15. 15 Sebastian 05. Februar 2009 um 22:16 Uhr

    Die Wirtschaftskrise ist mal ganz klar von Bankern und Bahnchefs gemacht. Maschinenbau boomt wie Eimsbush. Selbst den Wirtschaftsingenieuren gehts scheiße, aber die richtigen Ingenieure sind gefragt wie immer.

  16. 16 .ashitaka 05. Februar 2009 um 22:52 Uhr

    Wir haben mal einem echt arschigen Techniker ein Klinkenkabel geklaut. Gehören wir jetzt bitte DAZU?

  17. 17 hunnö 05. Februar 2009 um 23:34 Uhr

    sowas sollte cobretti-standard sein.

  18. 18 sän 06. Februar 2009 um 0:00 Uhr

    1000robota for teh win!! super geiler diss. aber ich glaube hier muss sich niemand gegenüber diesen „anschuldigungen“ rechtfertigen. anton spielmann ist einfach ein bisschen schlauer als alle anderen und das ist ja auch gut so. meine lieblingsstelle in dem eintrag ist ja die über diesen ominösen dennis becker und den komischen anderen (mit dem bart). und die über tocotronic. würde mich mal interessieren, was stephan dazu sagt. ohmannsen, super.
    lieber rick reuther dann

  19. 19 Herr Zebrakante 06. Februar 2009 um 11:18 Uhr

    Mich wundert ja eher, dass besagter Autor Abitur machen soll. Wie soll das denn bitte gehen? Sind Satzbau, Grammatik und Rechtschreibung mittlerweile so unwichtig, dass man mit einem solchen Unvermögen Abitur machen kann?

  20. 20 dertanterenate 06. Februar 2009 um 13:10 Uhr

    hey hey! sebastian am start und gar nicht so am meckern wie sonst! ja hätte ich mal machen sollen!
    @zebra: musste doch einige male, als ich den beschissenen eintrag gelesen hab, an unsere gewaltverherrlichende, menschenverachtenden texte denken! hat sehr gut gepasst. ich glaub aber ehrlich gesagt, dass nur dieser anton ein ziemlich dämlicher mensch ist. na seis drum- ich fands nur wichtig, sowas nicht einfach zu ignorieren, sondern klar zu machen, dass sowas nicht ohne widerworte ablaufen soll und kann.

  21. 21 dertanterenate 06. Februar 2009 um 13:13 Uhr

    und das steht im myspace blog bei denen:

    „Bundesvision SONG CONTEST VOTE OR DIE
    Nimmt das mal alle nicht zu ernst.
    euer leben wird weiter gehen =)
    Ich wünsch allen Künstlern auch Olli Schulz viel spaß beim Contest möge der sieg nach HAMBURG GEHEN !
    Ich werd für Olli mein komplettes Handy leer telefonieren und Voten Voten Voten
    das solltet ihr auch
    VOTE FOR OLLI SCHULZ.
    HAMBURG WE LOVE YOU.

    ps: und die die noch geld haben, VOTES AUCH FÜR PASCAL FINKENAUER UND FOTOS. VOTE VOTE VOTE“
    alles klar?

  22. 22 .ashitaka 06. Februar 2009 um 19:32 Uhr

    Jetzt hast du so gut vorgelegt, das ganze jetzt nochmal mit Spillsbury bitte!!

    Haha!

  23. 23 sän 06. Februar 2009 um 22:26 Uhr

    ashi, du bist doch schon wieder besoffen!!

  24. 24 Neo Bechstein 07. Februar 2009 um 13:03 Uhr

    Ich hätte auf die scheiße garnicht geantwortet. Ich finds nur lächerlich ws der Kerl von 1000robota da losgelassen hat

  25. 25 christian 07. Februar 2009 um 14:54 Uhr

    der typ geht ja mal garnicht!
    das hier ist auf seiner myspace seite zu lesen: Du bist von gran hotel oder audiolith ? dann verpiss dich mal ganz schnell von dieser seite, du blöde arschficker Fotze.
    alles sehr peinlich!

  26. 26 dertanterenate 07. Februar 2009 um 15:33 Uhr

    na ja gut dann ist das ding ja durch. auf so einer ebene geht ja nix mehr.
    dann kann demnächst ja wieder erfreulichere sachen über die neue platte und so schreiben! yippie!

  27. 27 Herr Zebrakante 07. Februar 2009 um 18:24 Uhr

    Ich sag ja, Aggressivität ist das neue Ding.

  28. 28 Neo Bechstein 07. Februar 2009 um 18:57 Uhr

    @ Zebrakante
    scheiße, korrupt & agressiv ;-)

  29. 29 click 07. Februar 2009 um 19:35 Uhr

    ………..und dann auch noch ne EON Rückzahlung…….

  30. 30 Kasalla 07. Februar 2009 um 20:40 Uhr

    Schreibt man „Arschfickerfotze“ nicht zusammen? Ich hoffe doch sehr. Ansonsten habe ich mich in der letzten Zeit verdammt oft verschrieben. Mist verdammter.

  31. 31 .ashitaka 08. Februar 2009 um 22:48 Uhr

    Kann dem mal bidde einer vermitteln, wie man das Wort IDIOT schreibt. Das kann doch nicht so schwer sein. So wird das nix mit Abitur. Mannmannmann.

  32. 32 hunnö 08. Februar 2009 um 23:09 Uhr

    nene das stimmt schon. i-de-ot. das ist jemand, der ganz viele dumme ideen hat.
    idiot.. so ein unsinn. wo soll das wort denn herkommen? von idiom oder was?

  33. 33 rockthe.biz 09. Februar 2009 um 2:31 Uhr

    Als ich vor ein paar Tagen auf roteraupe dieses zugegebenermassen denkwürdige Pamphlet lass, musste ich herzlich lachen.
    Wenn 1000 Robota tatsächlich eine derartige Abneigung gegen den BVSC haben, dann leuchtet nicht ein, warum sie ihr Label trotzdem eine Anmeldung vornehmen ließen.
    Die vollkommen verquere Argumentation, die sich dann in den folgenden Zeilen über den genötigten Leser ergießt, erinnert mich tatsächlich an das unausgegorene, pupertiernde Geschwätz, welches ich in meiner Jugend in diversen pseudo-alternativen, post-marxistischen, marihuana-durchzogenen Diskussions-Sit-Ins verfolgen musste.
    Von Argumentationsfäden keine Spur, Gemeinplätze willenlos dahin gestreut, grammatikalisch vollkommen wirr, zeichnet dieses literarische Werk ziemlich prägnant den Entwicklungsstand dieser jungen Band.
    Aber wie du zurecht schreibst, scheint hier nach dem Motto vorgegangen worden zu sein „Hauptsache mal drauf gehauen, irgendjemand wird schon schreien“.
    Hardcore Robota Fans werden hier natürlich blindlings – quasi robotergleich – einstimmen, reflektiertere Zeitgenossen hingegen können sich an der unqualifizierten literarischen Selbstdemontage ergötzen.
    Und zur binären Lebenseinstellung von 1000 Robata sei gesagt: Das Leben besteht eben nicht nur aus Nullen und Einsen.
    In diesem Sinne, schlechte Werbung ist auch ne Werbung!
    Und werdet erstmal so alt, wie der alte Mann von Audiolith und seine Tante Renate!

  34. 34 TvS 09. Februar 2009 um 7:54 Uhr

    Wieso eigentlich „endlich Beef“?

    Heisst es nicht „endlich Schinken“?

    Immer diese Anglizismen.
    tss tss

    Das kommt wohl von deinem Jetset Leben und der Villa in Rimini.

    Leicht erbost: Tipo

  35. 35 dertanterenate 09. Februar 2009 um 10:16 Uhr

    stimmt. „ich hab einen schinken mit denen am laufen“ wäre besser gewesen.

  36. 36 ♥Tekknoatze 09. Februar 2009 um 12:18 Uhr

    Was ist eigentlich schlimmer als Künstler_in Geld klauen oder als Konsument_in Musik »raubkopieren«?

  37. 37 mtdf 09. Februar 2009 um 13:52 Uhr

    „Ich finde wenn man sich irgendwo beteiligt, (egal was es ist) sollte man sich fügen“

    Der Schlüssel zum Verständnis scheint zu sein, dass der Autor sich nicht am Denken beteiligt (das behauptet er noch nicht mal selbst: „ich FINDE“) – und sich darum auch nicht unter das, was Denken so mit sich bringt zu fügen braucht.

  38. 38 GOREGONZOLA 11. Februar 2009 um 0:13 Uhr

    fuck, ich krieg mal wieder nix mit :(

  39. 39 Matthias 11. Februar 2009 um 11:14 Uhr

    Ich finde, nein ich DENKE, dass zu diesem Thema langsam auch genug gesagt wurde. Wenn nicht noch jemand ganz kontrovers für die Gegenseite Partei ergreifen will, wird wohl auch nicht mehr viel Neues kommen. Im Übrigen bin ich der Meinung, dass Karthago zerstört werden muss….ähm, halt, meine natürlich, dass man diesen pubertären Möchtegerns keine weitere Zeile widmen sollte.

  40. 40 ich zitiere egotronic 11. Februar 2009 um 15:42 Uhr

    „nein nein“:

    „auch robota haben herzen
    die etwas fühln
    auch robotaherzen schmerzen
    sie sind nicht so kühl“

  41. 41 simon 12. Februar 2009 um 0:12 Uhr

    super, bald dann drive-by-shootings am neuen pferdemarkt …

  1. 1 04.03. Der Tante Renate @ Das Bett « x wie raus Pingback am 01. März 2009 um 23:27 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.