Archiv für Juni 2009

Fusion

Wie fang ich das jetzt an? Das Konzert auf der Fusion war mal wieder richtig geil und mit der Knarf Rellöm Trinity hats echt sauviel Spass gemacht. Die drei haben mir freundlicherweise eine ihrer zwei Stunden abgegeben, weil der Veranstalter keine Audiolithbands mehr bei sich haben möchte und ich infolgedessen nicht mehr regulär dort spielen darf. Soweit ich weiss wurde Audiolith in diesem Zusammenhang als „Antideutsche Keimzelle“ o.ä. bezeichnet, was ich für absoluten Quatsch halte. Na ja seis drum. Das Konzert war auf jeden Fall fantastisch und der Hangar innerhalb von Sekunden brechend voll. Gut so. Dank meines neuen Haarschnitts vom Drunken Frisieur Guido war ich bester Laune muss einfach umwerfend ausgesehen haben. Hahah! ;)
Leider hab ich keine Fotos davon, aber das könnt ihr mir ruhig glauben.

Leider muss ich aber auch sagen, dass es mir auf dem Festival nicht so viel Spass gemacht hat. Es waren schon am Donnerstag extrem viele Leute da, so dass selbst die Hauptstrasse Donnerstagabend proppevoll war und man weder Platz gefunden hat um zu chillen oder auch nur um sich ne Band anzugucken. Dazu kommt dass verdammt viele Techno Proll assis mit ihren Barbiepuppen da waren um mal wieder ordentlich „JAWWOOOOOLLL!“ zu schreien. Jaja das „drückkkkkt!!“ blabla. „Wisst ihr wo was geht?? ICH BRAUCH TECHNO!“ . „Wollt ihr noch was haben? Kokain, MDMA, TEILE?“
ja. eine kiste bier und einen rückspiegel für meine karre. wie? haste nicht?

Dann am Freitag morgen gabs zum Frühstück erstmal eine schöne Schlägerei zwischen zwei Idioten mit ohne Haare und schön besoffen. Richtig mit T-shirt ausziehen usw. halt wie im Film.
Der aufgestellte Fotoautomat wurde kurzerhand kaputt gekloppt und die Kamera geklaut. Super.

Nicht nur, dass ich davon zu Tode genervt bin. Ich finde das auch sowas von respektlos den ganzen Leuten gegenüber, die in die Fusion so unfassbar viel Arbeit stecken, die ganzen Hangars geil dekorieren, für guten Sound und gutes Licht sorgen, am Tresen arbeiten, Sanitäterdienst leisten, und so weiter und so weiter. Aber das sind wohl die Leute mit der Wolldecke um den Kopf, die nix checken und denken, dass alle das nur für sie machen und alles für selbstverständlich halten. bah. wiederlich!
Und wer da denkt, die machen das wegen der Kohle, den kann ich auch beruhigen. Das könnt ihr vergessen. ich kenne die abrechnungen zumindest für die tube box und das ist sehr sehr knapp kalkuliert.
Wie das für das gesamte Festival aussieht weiss ich nicht. Ich schätze mal der Veranstalter lebt nicht schlecht. Jedenfalls besser als der aus Gotha. Vielleicht sollte er sich bei ihm mal Tipps einholen, wie man ein Festival klein hält. hahah!;)

ich denk mal dass ich erstmal eine Fusion pause einlegen werde. Buh!

Remixe

Um ehrlich zu sein: ich finde die idee mit dem USB Stick am geilsten obwohl bis jetzt nur eine person dafür gevotet hat. nämlich ich.
die idee mit der brieftaube werde ich auf jeden fall umsetzen. mmh. mal sehen. wenn mir hier jemand zustimmt, mach ich das einfach mit den usb dingern. das ist am unaufwendigsten und dazu noch verdammt flixibel. da können dann auch noch videos und evtl. alte mp3 und weiterer FANSTUFF drauf. (vielleicht axthammerforke oder die damptapes) und Fotos von mir beim Holzschuhfechten oder Eimerabstechen.
oder so. oder?

ACHTUNG ABSOLUT UNWICHTIG!

Ich hab einen Remix meiner Saufkollegen der genialen MISSESNEXTMATCH gemacht. Der Song heißt „ein gespür“ und ist auf deren neuem Album „Ob Zeltfest oder Großraumdisko“. Also nicht der Remix jetzt, sondern das Original.
Bei myspace gibts das ganze zu hören. rock.

Ach so. Eine Sache hab ich noch. In letzter Zeit hab ich eine ganze Menge Remixe gemacht (Missesnextmatch, trythis…, slayer,juri gagarin, sedlmeyer, bondage faieries etc. etc.) und weiss gerade nicht so recht was ich damit machen soll. Also ne ganze CD oder als download, Kassette oder was auch immer. Wäre super, wenn ihr hier rechts abstimmen könntet und ich bin immer offen für andere vorschläge. da gibts unten ein feld, da könnt ihr andere vorschläge eintragen.
ok. denn mal bis dann.

Eindruck

Hier noch schnell ein Nachtrag von der Mega Show in Gotha, weils so schön beknackt war:

So sah es dann das ganze Konzert über aus.

Übrigens spiele ich am 25.6 auf der Fusion. Da siehts dann wohl hoffentlich ein bisschen anders aus.

gotha und lübeck

Gotha, 29.Mai.

Meine Güte was war da los??? ich fang mal so an:
als ich die Einladung zum Sommerstartfestival in Gotha gekriegt habe, dachte ich mir schon: oh ha! schon wieder ein mega techno event bei dem die Leute sich nicht so für meinen Kram interessieren und statt dessen auf Pille feiern bis die Synapse knallt. Seis drum. Das Line-up war mega hirnlos und ein paar Acts, die ich gut finde waren auch am start. (toktok vs soffy o z.B) Insgesamt waren 260 Künstler eingeladen und damit ca. 200 Acts.
Ich also meine Sachen gepackt und mit der neuen Karre ab durch die fantastische Landschaft nach Gotha zum Boxberg. Es war ca. 17.00uhr und noch nicht so viel los, was mich ein bisschen verwundert, weil das Fetsival schon Donnerstag abend losgegangen sein soll.
Ich konnte mir also das riesige Gelände mit den 6 Haupt- und 6 Nebenzelten in Ruhe angucken und war erstmal überrascht, dass alle Zelte mit geiler Technik ausgestattet und mit so bimbam ziemlich gut hergerichtet waren. so wie ich aus dem Fernsehen ungefähr kenne. mit Videoprojektoren, Leuchtkugeln und allem möglichen kram. Alles in allem muss das eine ganze Stange Geld gekostet haben und ich war schon gespannt wie der Abend so werden würde. Also hab ich mich in mein Auto verzogen, gelesen und den Eingangsbereich mit den 8 Schleusen für die erwarteten 20.000 Besucher bestens im Blick gehabt. Zuerst war da nicht so viel los. eine Stunde später war auch noch nicht viel los und später auch nicht. Also eigentlich war da fast gar nichts los. Also absolut nichts.

gegen 20.00uhr war der zeitpunkt, an dem ich angefangen habe mein zeugs aufzubauen und irgendwie habe ich da schon gemerkt, dass das in vielerlei Hinsicht eine Katastrophe wird.
Der zu der Zeit auflegende DJ hat mich dann aufgefordert, einen nahtlosen Übergang zu machen, was ich nicht verstanden habe. Ich hab dann gesagt: „wieso?? Siehst du nicht dass hier NIEMAND ist?“
Das Zelt war komplett leer. Na ja macht nix. Ich Baue mein Zeug auf und um 21.00 fange ich an zu spielen in der Hoffnung ein paar Leute abzugreifen, die sich das angucken wollen.
Nachdem bei den ersten 2 Songs niemand ausser den 2 Technikern und mir im Zelt sind, kommt plötzlich bei Raumschiffkommandant ein völlig besoffener Gast ins Zelt getorkelt. Der kann sich kaum auf den Beinen halten und findet schliesslich den Ausgang nicht mehr. Einer der beiden Techniker zeigt ihm dann den Weg nach draussen.
Dann ist das Zelt wieder leer und ich mach weiter Musik (allerdings in abgespeckter Version. es laufen nur noch die beats) und beim 10.ten Song kommt dann noch jemand rein, der vollkommen verstrahlt ist, irgendwas dummes brüllt von wegen PARRTY und dann wieder rausgeht.
ok. Das Konzert ist gegen 22.00Uhr vorbei und ich hatte 2 vollkommen breite Zuschauer. Ansonsten war wirklich NIEMAND da. Unglaublich.
Da ich nicht weiss wie der Stand in den anderen Zelten ist, mache ich mir zunächst Gedanken, warum die Leute mich nicht mögen, ob meine Musik für die zuu scheisse ist oder was auch immer. Ich packe meine Sachen ein, rede noch ein bisschen mit den Technikern, die ausgesprochen nett sind, aber vielleicht den Ernst der Lage noch nicht erkannt haben.
Danach mache ich noch einen Rundgang (22.30) und muss feststellen, dass in den meisten Zelten ausser den DJs wirklich NIEMAND ist. Mal sehe ich 2. mal 3 leute irgendwo, aber insgesamt schätze ich, dass nicht mehr als 30 bis 70 leute auf dem gesamten Festivalgelände sind. Mich beschleicht ein äusserst ungutes Gefühl und ich versuche so schnell es geht meine Gage zu holen und abzuhauen. Da sich bei meiner Auszahlung schon ein pekuniärer Engpass einstellt ist mir klar, dass, wenn nicht irgendwas passiert, der Veranstalter in spätestes 2 Stunden pleite ist. Ein FIASKO.
Ich denke kurz drüber nach, zuzusehen, wie die ersten unzufriedenen Djs ihre Gage nicht bekommen, aber lassen den Gedanken aus pietät gleich wieder fallen.
Ich seh auch keinen Leuten beim Verbluten zu.
Also schnell die Sachen gepackt und ab ins Luxushotel. Das war der Abend für mich.
Ich habe nich nie ein soo unglaublich großes und eigentlich gut strukturiertes Projekt so hart scheitern sehen wie das hier. Das faszinierende ist, dass man beim Untergang praktisch zusehen konnte.
mehr dazu gibts in der OTZ oder in der TA
Mir tun die (der) Verstalter wirklich Leid, der Unsummen Geld und sehr sehr viel Arbeit in dieses riesige Festival gesteckt hat. Mir tun alle Leid, die die Hoffnung hatten, ein super Festival auf die Beine zu stellen und viel Arbeit und Enthusiasmus in die Sache gesteckt haben. Sowas wünsche ich niemandem. Auch wenn ich mit Feiereitechno nicht viel am Hut habe.

Fotos hab ich leider nicht, weil mein handyakku leer war, aber falls jemand welche hat, stelle ich die gerne hier rein.

Lübeck, 30.Mai
Dann zurück nach Lübeck und ich hab eine Menge Gespächsstoff im Gepäck. Ein Glück ich treffe MissesNextMatch, meine Homies. Bester Laune bauen wir feixend unser Kram auf uns alles ist irgendwie gut. ich weiss jetzt schlimmer gehts nicht und selbst wenn nur 10 Leute kommen bin ich mehr als zufrieden. Der Laden ist nachher geil voll, Misses next Match werden schon abgefeiert und ich habe mega spass auf der Bühne. Fantastisch! Das hatte ich gebraucht. Die Stimmung ist durch das ganze Set super, unser Essen ist spitze und alles ist gut.
DANKE LÜBECK! bis nächstes Mal!

Ein Hoch auf die Gegensätze!